So erobern Sie das Oktoberfest – aber richtig!

    O’Zapft is! Am 22. September geht es wieder los: In München startet das traditionelle Oktoberfest, seines Zeichens das größte Volksfest der Welt und ein absolutes Must-Do für jeden, der freudige Geselligkeit und Trachtenmode genießt! Auf der Münchner Theresienwiese zieht das Event jährlich um die 6 Millionen Besucher an. Damit das gut funktioniert, gibt es einige Dos und Don’ts, die Sie auf der Wiesn beachten sollten. Wir verraten Ihnen, wie das Event auch für Sie unvergesslich wird und in welchen Looks Sie garantiert eine gute Figur machen werden!
    Facebook @Exithamster


    Do: Tracht tragen

    Keine Frage: Egal, ob direkt in München oder auf einem der vielen, bundesweiten Ableger, wer ein Oktoberfest besucht, muss Tracht tragen. Das gehört einfach dazu!  Wenn ein klassisches Dirndl nicht zu Ihren Lieblings-Looks gehört, können Sie mit traditionellen Elementen im Handumdrehen für echtes Wiesn-Feeling sorgen. Der Winterblazer mit Farbakzenten aus Wolle sieht über einer cleanen, weißen Bluse mit Rüschen unverschämt gut aus. Dazu passt eine schmale Jeans in Khaki, und die Pumps aus Velours-Leder mit abgerundeter Spitze tragen Sie stilecht durch ereignisreiche Tage im Festzelt.

    Winterblazer mit Farbakzenten
    Seidenbluse mit dekorativen Rüschen
    Push-up-Jeans
    Pumps aus Velours-Leder mit verstellbarem Riemen

    Don’t: Auf den Tischen Tanzen

    Ausgelassene Feierstimmung ist das A und O für eine gelungene Zeit auf dem Oktoberfest. Und während das Tanzen auf den Bierbänken völlig okay ist, bleiben die Tische tabu – schließlich muss hier Platz für Hendl und Maß bleiben.

    Do: Das Hendl mit den Fingern essen

    Brezn und Hendl – diese typischen Speisen gehören auf jeden gut gedeckten Biertisch. Auch wenn es auf den ersten Blick nicht nach der feinen Art aussehen mag, so können Sie das Hendl getrost mit der Hand essen, zu jeder Bestellung werden Reinigungstücher gereicht. So haben Sie garantiert fettfreie Hände und ein authentisch-bayerisches Ess-Erlebnis!

    Instagram @oktoberfest


    Don’t: Sich als Tourist outen

    Seppl-Hüte und “I survived Oktoberfest”-Shirts sind für unerfahrene Neulinge und Touristen. Auch Plastik-Dirndl aus dem Kostümverleih kommen nicht besonders gut an. Stattdessen entscheiden Sie sich lieber für hochwertige Materialien sowie traditionsechte Schnitte und Designs. Hingucker wie der Jaquard-Blazer, ein schmaler Gehrock aus Samt oder die Strickjacke mit Intarsien haben hier ihren großen Auftritt. Komplett wird jedes Outfit mit den richtigen Accessoires: Pumps aus Veloursleder oder ein Wollhut im Trilby-Look machen Sie modisch bereit für eine unvergessliche Zeit auf der Wiesn!

    Schlanker Jaquard-Blazer in Gobelin-Optik
    Schmaler Samtgehrock
    Strickjacke mit Intarsien
    Lederpumps mit Fesselriemchen und Blockabsatz
    Wollhut im Trilby-Look
    Schnürpumps mit Pfennigabsatz
    Das hier könnte Ihnen auch gefallen